Veranstaltungen

Tennis-Event beim HSV

Was aus einer Bierlaune heraus begann, endete am Donnerstag Abend auf der Tennisanlage des HSV mit einem tollen Event. Schon seit Jahren unterstützt die Familie Hoebertz aus Hüls ein kleines Dorf in Tansania, sei es beim Bau einer Schule, mit der Ausrüstung für ein Fußballteam oder wie aktuell mit dem Projekt 100 für den Bau eines Brunnen. Christoph Müller und Peter Hoebertz kamen deshalb auf die Idee, ein in diesem Jahr im Rahmen der gemeinsamen Clubmeisterschaft mit dem CSV Marathon und GW St. Tönis ausgelostes Spiel in ein Benefiz-Spiel umzugestalten. Gesagt, getan und so rührten beide kräftig die Werbetrommel für das angesetzte Halbfinalspiel gegen ihre Gegner vom CSV Marathon, Frank Lommel und Matthias Peters. Mehr als 150 (!) Zuschauer erlebten dann am Donnerstag eine tolle Veranstaltung, was vor allem an den teilnehmenden Akteuren lag. Peter Hoebertz bekannt in Hüls als Leader der "Groove Companie", Mitglied im Sechserrat und seit kurzem aktiv im Tennis sowie Christoph Müller, langjähriger Bundestrainer für Rollstuhltennis, Mitarbeiter in der Physiotherapie Zuidberg und derzeit Cheftrainer in der HSV-Tennisabteilung auf der einen Seite. Auf der anderen Seite sein Freund und Kollege Frank Lommel und dessen Partner Matthias Peters. Sponsoren für den Event wurden auch gefunden, so gab es für jedes Ass 10 Euro vom Dentallabor Kuhlmann und Storb sowie von der Praxis Zuidberg. Für jeden Doppelfehler gab es 10 Euro von Christoph Müllers Eltern.
Unter den Zuschauern wurde auch gesammelt und am Ende des Tages kamen 1234 Euro (!) zusammen, was dem Brunnenbau in Tansania zu Gute kommt. Ach ja, tolles Tennis gab es auch zu sehen. Unter der Leitung von Schiri Stefan Schleupen, besser bekannt als Schlöp vom Sechserrat, der das Spiel humorvoll kommentierte, wurde den Zuschauern ein begeisterndes Tennisspiel geboten. Freibier gab es auch noch und am Ende auch Sieger, da Frank Lommel und Matthias Peters sich knapp gegen die aufopfernd kämpfenden Hülser durchsetzen konnten. Ein toller Event, den man gerne in welcher Form auch immer, wiederholen sollte.
Wer das Projekt 100 weiter unterstützen möchte, hier die Kontoverbindung: Brunnenbau Afrika, Volksbank Krefeld,
IBAN: DE21 3206 0362 0110 2211 18 BIC: GENODED1HTK

Nachstehend Fotos vom Tennis-Event

Die Akteure vom Tennis-Event

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Frühschicht" nimmt Grünkohlwanderung wieder auf !

Nach zweijähriger Abstinenz hat die "Frühschicht" zu ihrem 44jährigen Jubiläum in diesem Jahr ihre traditionelle Grünkohlwanderung wieder aufgenommen. Leider wurde die Wanderung durch die in Hüls grassierende Grippewelle stark beeinträchtigt, da von den ursprünglich zugesagten mehr als 20 Teilnehmern über die Hälfte krankheitsbedingt absagen mussten. Vom Tennisclubhaus am Hölschen Dyk startete dann der gesunde Rest unter Führung von Frühschicht-Chef Charlie Lehnhoff zu ihrer obligatorischen Wanderung, diesmal nicht nur das Hülser Bruch, sondern durch Hüls. Eingekehrt wurde erstmals bei Frühschicht-Mitglied Udo Neeten, der die hungrigen und durstigen Wanderer mit Glühwein, selbstgebackenem Kuchen und Süßigkeiten überraschte und erfolgreich aufpäppelte. Nach erfolgter Stärkung ging es dann wie gewohnt zum Tennis-Clubhaus, wo Mitorganisator Dietmar Schöps mit Grünkohl, Wurst und Kasseler wartete und dem Namen der Veranstaltung alle Ehren machte. Wie in der Vergangenheit resümierten danach die Akteure bei einem frisch Gezapften und Musik vom Band ausgiebig die Wanderung und machten Pläne für die nahende Sommersaison. Der Abend wurde lang.....

Foto: Die Grünkohlwanderer 2017