Seniorenmedenspiele vom 11.05. - 14.05.2019

„Best Ager“ brillieren

2. Verbandsliga

Die Herren 60 haben mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Am Ende hieß es 5:4 gegen die Kontrahenten aus Bocholt. Joachim Brimmers, Uwe Petersen und Willi Schneider im Match-Tiebreak sorgten für den 3:3 Zwischenstand. Dabei war bereits in den Einzeln der Hülser Sieg in greifbarer Nähe, denn auch Lothar Kassing und Klaus Porstner mussten sich erst im 3. Satz geschlagen geben. Die Wiedergutmachung für Kassing gab es dann im Doppel. Gemeinsam mit Reiner Paschke gelang der Sieg in 3 Sätzen. Im letzten Doppel sorgten Helmut Vellmanns und Uwe Petersen souverän für Punkt Nummer 5.

Einen sauberen Start legten auch die Herren 70 beim Debüt in ihrer neuen Altersklasse hin. Gegen den TC Homberg-Meiersberg hieß es am Ende 4:2. Lothar Amendt, Helmut Vellmanns und Karl-Heinz Rehn brachten die Hülser mit ihren Einzelerfolgen auf die Siegerstraße. Den Schlusspunkt machte das Doppel Helmut Vellmanns/Wolfgang Drawz.

Bezirksliga

Ein anderes Bild bietet sich bei den Damen in der offenen Klasse. Auswärts in Brüggen gab es nur wenig zu holen. Einzig Nina Strack im Einzel und gemeinsam mit Anna Jachmich im Doppel gelang es für den HSV zu punkten. Besonders unglücklich: die Niederlagen von Nadine Meier im Einzel und Doppel mit Konstanze Wulff. In beiden Fällen zog sie erst im Match-Tiebreak den Kürzeren.

Bezirksklasse

Auch die jungen Herren mussten sich am Sonntag bereits nach den Einzeln ihrem Schicksal fügen. Gegen die Gäste aus Odenkirchen konnte nur Leopold Fuldner punkten. Kai Linnartz verlor denkbar knapp in 3 Sätzen. Dennoch gab sich die Mannschaft nicht auf und entschied letztlich alle Doppel für sich. So stand am Ende (nur) eine knappe 4:5 Niederlage.

Für die Herren 30.2 setzte es am Wochenende ebenfalls die erste Niederlage der Saison. Stefan Schleupen in 2 sowie Thomas Kühnen in 3 Sätzen sorgten für das zwischenzeitliche 2:4 und die Chance im Doppel das Ruder gegen die Hausherren aus Lank noch herumzureißen. Allerdings konnte nur noch das Doppel Frank Lommel/Christian Zoch Zählbares für die Hülser holen.

3:6 lautete auch das Ergebnis der Herren 40 gegen Neuss-Gnadental. Dennoch hatte diese Partie zwei Hülser Sieger: Karsten Büschgens und Bernd Görres. Routinier Büschgens präsentierte sich in Bestform und konnte die Nummer 1 der Neusser mit 7:6 6:0 bezwingen. Bernd Görres hingegen feierte nicht nur sein Debüt im Ligabetrieb sondern auch direkt den ersten Einzelerfolg (7:5 6:4). Den dritten grün-weißen Punkt holte erneut der überragende Büschgens im Doppel mit Mannschaftskapitän Carsten Möhring.

Mit ihrem zweiten Erfolg haben sich die Herren 55 vorerst an die Tabellenspitze der Bezirksklasse A gesetzt. Norbert Rech, Norman Bols, Mark Alofs und Thomas Vornhusen brachten die Hülser Herren gegen Alemannia Kamp in eine hervorragende Ausgangsposition für die Doppel, in welchen erneut Thomas Vornhusen gemeinsam mit Jürgen Fischell den Hülser Sieg perfekt machten. Bemerkenswert: Das Einzel von Thomas Bittdorf gegen die Nr. 1 der Alemannen. In einem nervenaufreibendem Match musste Bittdorf sich schließlich mit 16:18 (!) im 3. Satz geschlagen geben.



Terminhinweis - Die nächsten Heimspiele

Samstag, 18.05.2019, 09:00 Uhr, Kreisklasse C, Juniorinnen U12 gegen BW Krefeld

Samstag, 18.05.2019, 14:00 Uhr, Bezirksklasse A, Herren 55 gegen Germania Liedberg

Samstag, 18.05.2019, 14:00 Uhr, Bezirksklasse D, Damen 40 gegen TG Brüggen

Sonntag, 19.05.2019, 09:00 Uhr, Bezirksliga, Damen offen gegen Kapellener TC

Montag, 20.05.2019, 16:30 Uhr, Kreisklasse C, Juniorinnen U15 gegen SG Marathon/CTC

Dienstag, 21.05.2019, 10:00 Uhr, 2. Verbandsliga, Herren 70 gegen TSC Hilden

Mittwoch, 22.05.2019, 15:30 Uhr, Kreisklasse A, Junioren U12.1 gegen KTG

Zuschauer sind herzlich willkommen.

 

Meldeschluss Bezirksmeisterschaften 2019

Die Bezirksmeisterschaften am linken Niederrhein finden vom 03.06.-09.06.19 unter anderem auf der Anlage des HSV statt. Anmeldungen sind noch bis 26.05. unter www.tennis-web.net/trn/6208/ möglich!




Bezirksmeisterschaft 2018 - Ein Titel für Hüls

Bettina Jochum war auch in diesem Jahr nicht zu stoppen und wiederholte ihren Vorjahreserfolg bei den Damen 55 mit einem klaren 6:3, 6:1 Zweisatzsieg gegen ihre ungesetzte Gegnerin aus Homberg. Zu kämpfen hatte Bettina Jochum nur im Halbfinale, das sie aber im Match-Tiebreak am Ende sicher für sich entscheiden konnte. Herzlichen Glückwunsch an Bettina Jochum.

Foto: Bezirksmeisterin 2018 - Bettina Jochum

 

Tiebreak-Turnier 2018

Auch wenn die Beteiligung am diesjährigen Tiebreak-Turnier nicht so groß wie Vorjahr ausfiel, nahmen doch wieder ausreichend Mitglieder an
der beliebten Pfingstveranstaltung teil. In Zweier- und Dreierteams wurden in Spielen Jeder gegen Jeden bei herrlichem Wetter im Tiebreak-Modus, Einzel und Doppel am Ende auch Sieger ermittelt. Turnierleiterin Nadja Mende konnte nach jederzeit fairen Spielen das Siegerteam mit Inge Fischell, Tom Poehlmann und Bernd Görres unter dem Beifall aller Akteure einen kleinen Sieger-Gutschein überreichen. Erfreulich auch die Teilnahme von drei Jugendspielern, die ihr Können durch gefördertes Jugendtraining im Spiel mit Erwachsenen unter Beweis stellen konnten. Alles im allen wieder eine gelungene Veranstaltung.

Foto unten: Die Teilnehmer am Tiebreak-Turnier

Die Ergebnisse, Tabellen und Mannschaften finden Sie unter:

http://tvn-tennis.de

Sport,
Mannschaftsspiele,
Verband und Bezirke
Sommer 2019

Die Vereinsnummer des Hülser Sportvereins ist 1022